Mittwoch, 02. August 2017

Freistaat fördert Ladesäulen


Bayerisches Ladeinfrastrukturförderprogram startet – positiv für die Region

Amberg-Sulzbach/München. (paf) In vielen Gesprächen mit Bürgermeistern und Kommunalpolitikern wurde an Landtagsdirektabgeordneten Dr. Harald Schwartz häufig der Wunsch nach einer Förderung von E-Ladesäulen durch den Freistaat herangetragen. Umso erfreuter zeigte sich der Parlamentarier über die Nachricht von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner: Bayern wird ein Ladeinfrastrukturförderprogramm auflegen, das zum 1. September starten wird.

"Mit diesem Förderprogramm unterstützt der Freistaat Bayern den Aufbau öffentlich zugänglicher Normalladeinfrastruktur sowie des dafür erforderlichen Netzanschlusses und der Montage der Ladestation", erläuterte Schwartz. Als zentrale Einrichtung des Freistaats Bayern wird die Kompetenzstelle eMobilität bei der Bayern Innovativ GmbH das Programm abwickeln und hierzu die Kommunen beraten. Auch ein Ladeatlas Bayern zur Übersicht und Planung steht unter www.ladeatlas.elektromobilitaet-bayern.de zur Verfügung. "Tradition und Fortschritt, Wirtschaftskraft und Umweltschutz - auch dieses Programm beweist einmal mehr, dass wir in Bayern all diese Punkte zusammenbringen", so Schwartz abschließend.


18. 08.
20:30 Uhr - 23:00 Uhr

JU Kümmersbruck

Ferne Galaxien ganz nah


26. 08.
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

CSU Hirschau

Teilnahme am Pirker Kreisl, Benefiz-Radeln


27. 08.
15:00 Uhr - 20:00 Uhr

ASP Sulzbach-Rosenberg

Sommerfest


29. 08.
19:00 Uhr - 21:00 Uhr

CSU Kümmersbruck

Politischer Abend mit StS Albert Füracker, MdL


weitere Termine